Schmerzempfinden

Der Schmerz, den Sie verspüren, ist eine Reaktion auf Signale, die durch eine Schädigung des Körpers entstehen.

Diese Signale werden von der Schmerzquelle über die Nerven in das Rückenmark und von dort in das Gehirn geleitet. Hier wird das Signal schliesslich als Schmerz wahrgenommen.

Dies bedeutet: Schmerz kann kontrolliert werden, indem man die Signale daran hindert, das Gehirn zu erreichen.

Wenn die Schmerzsignale das Gehirn nicht erreichen, verspüren Sie keinen Schmerz.

Schmerzbehandlung

Jede Art von Schmerzbehandlung hat das Ziel, die Schmerzempfindung zu beeinflussen.

Das kann durch Unterbrechung bzw. Modulation der Schmerzleitung in der Peripherie oder durch Beeinflussung der Schmerzempfindung zentral im Gehirn erfolgen.

Schmerztherapie wirkt meist nur symptomatisch, d.h. sie ist schmerzlindernd ohne die Ursache zu beseitigen. Eine Heilung ist durch die Schmerzbehandlung nur in seltenen Fällen möglich.