Dr. med. Martin Legat

Beruflicher Lebenslauf

Dr. med. Martin Legat ist Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie. Er ist ein hochspezialisierter Schmerztherapeut mit jahrelanger, klinischer Erfahrung als Oberarzt und Leitender Arzt an namhaften Schmerzkliniken wie u. a. der DRK Schmerzklinik Mainz. Er ist in interdisziplinären Teams zu Hause und kennt das gesamte Spektrum der Schmerztherapie angefangen von der Pharmakotherapie über die interventionelle Diagnostik und Therapie bis hin zur Verhaltens- und Gruppentherapie. Er verbessert damit die Teamkompetenz des Schmerz Zentrum Zofingen nochmals entscheidend.

Medizin studierte der gebürtige Tirschenreuther an der Universität Erlangen – Nürnberg.

Seinen Doktortitel erwarb er sich mit röntgenologischer digitaler Bildanalyse betreffend Vorhersagemöglichkeiten bei Kniegelenksarthrosen.

Die Prüfung zum Facharzt für Orthopädie legte er im Jahre 1999 ab, danach wendete er sich nach kurzer intensiver operativer Tätigkeit dem konservativen, minimalinvasiven und interventionellen Bereich zu.

Seit nunmehr 9 Jahren arbeitet er in der komplexen Disziplin der Schmerztherapie und widmet sich dieser Thematik mit leidenschaftlicher Praxisorientierung. Dabei reicht sein Erfahrungsschatz von der Schmerztherapie bei Kindern, insbesondere bei neuroorthopädischen Krankheitsbildern, über die spezielle sequentielle Gelenktherapie, multimodalen Behandlungskonzepten, minimalinvasiven Interventionen bis zur manuellen Medizin und den ganzheitlichen Konzepten der Osteopathie.

Von 2004-2008 leitete er als Oberarzt des DRK – Schmerzzentrums in Mainz u. a. die Ambulanz und zeichnete verantwortlich für die Einführung neuer interventioneller Methoden. In Deutschlands größter und auf internationaler Ebene bekanntester Schmerzklinik, erweiterte er so speziell im Bereich der interdisziplinären, multimodalen Schmerztherapie seine Kompetenzen.

Als Facharzt für Orthopädie steht er maßgeblich für Fragen des Bewegungsapparates (Gelenke, Wirbelsäule) zur Verfügung. Seine Fähigkeiten im Bereich Sonographie (Ultraschall) des Bewegungsapparates - hier ist er auch als Ausbilder der DEGUM tätig, eröffnen neue Impulse und Möglichkeiten im Schmerz Zentrum Zofingen.

Darüber hinaus offerieren seine Zusatzausbildungen im Bereich der Schmerztherapie wertvolle Synergieeffekte: Chirotherapie, Physikalische Therapie, Sozialmedizin, Sportmedizin, Akupunktur - um nur einige davon zu nennen.

Für privaten Ausgleich sorgen die 3 jährige Tochter und sportliche Aktivitäten.

Dabei war Dr. Legat 30 Jahre lang eng dem Schwimmsport verbunden, auch auf Wettkampfebene. Mit gelegentlichen Ausflügen in den Triathlonbereich.

Vor 2 Jahren wechselte er als passionierter Gerätetaucher in das «Freediving» oder «Apnoetauchen» und entdeckte damit‚ seine Sportbestimmung. Mit sensationellen Erfolgen, denn bereits seit dem Frühjahr 2007 gehört er der deutschen Nationalmannschaft an und scheiterte bei der WM 2007 nur knapp vor dem B–Finale. Im Februar dieses Jahres ertauchte er sich in Berlin den deutschen Meisterschaftstitel und ist im Herbst für die Mannschafts–WM auf dem Sinai nominiert. Nebenbei bringt Dr. med. Legat hier sein Wissen und seine Erfahrung als Tauchmediziner ein.